was successfully added to your cart.
Tag

Geschäftsmodell

Trendinsights #11

Wir sind zurück! Und mit uns der Überfluss an teilenswertem Lesematerial aus dem Netz. Wir haben unsere Browsertabs zum Jahresanfang aussortiert und nur das Beste übrig gelassen. Die ausgewählten Links wagen einen Blick in die Zukunft: welche wichtigen Jobs wir heute noch gar nicht kennen, wohin die nächste Urlaubsreise führt, wenn es nach den Vorlieben der AirBnB Kunden geht und wie wir, uns ein Beispiel an den Norwegern nehmend, den noch bevorstehenden Winter depressionsfrei überstehen. Wie immer: kurz und knapp, passend zu einer Tasse Kaffee (oder Glögg).

Continue Reading

Trendinsights #9

…speziell für verregnete Tage haben wir diesmal drei Filme auf Lager, die man sich kostenlos und ganz legal im Netz oder als Download ansehen kann. Nummer 1: über echte und gelernte Statistiken zum Thema Armut, Nummer 2: ein Bericht über Unternehmen, die menschlichen und ökonomischen Erfolg vereinen – aus der Sicht der Mitarbeiter, und Nummer 3: über den Kampf des Null-Energie-Haus-Architekten Mike Reynolds mit der amerikanischen Bürokratie. Allesamt passend für ein ausgedehntes Frühstück oder einen inspirierenden Filmabend.

Continue Reading

Die Zukunft der Digitalisierung gibt es schon – in Afrika

Meine Arbeit bei der Impact Week Nairobi, Kenia

Afrika gilt als einer der letzten großen Zukunftsmärkte weltweit. Google unterhält in Nairobi das größte Office auf dem Kontinent. Denn das Land ist Vorreiter, wenn es um Produkte und Services für mobile Geräte geht. In den letzten Jahren haben die Ostafrikaner glatt eine Innovationsstufe der Digitalisierung übersprungen: den PC. Viele Angebote werden lieber gleich für das mobile Netz designt und verhelfen Kenia trotz knapper Ressourcen auf unkomplizierten Wegen zum Erfolg. Das bekannteste Beispiel kommt aus der Finanzbranche: Wo wir noch tüfteln, ob und wie „mobile payment“ umgesetzt werden kann, zahlen und überweisen Millionen von Kenianern schon seit Jahren mit M-Pesa per SMS (Pesa = Bargeld in Swahili). Vorausschauende Zukunftsagenten sollten daher ihren Blick auf Innovationen „made in Kenya“ lenken – und genau das habe ich bei meiner Trendexpedition nach Nairobi getan. Continue Reading

Methode: Kill Your Business

Neugierforschung in der Praxis – Business Destruction als Überlebensstrategie

(Teil 3/3)

Über Nacht können sich heute Märkte in Luft auflösen, weil ein kleines Start-up mit einer radikalen Lösung genau das umsonst anbietet, wofür Sie viel Geld verlangen. Wer als Unternehmen überlebensfähig sein will, muss sich daher selbst in Frage stellen. Die Übung „Business Destruction“ liefert hierfür eine praktische Arbeitsanleitung. Sie ist Teil des „Ultimativen Neugier-Sets“ und eine praktische Ergänzung zur Studie „Neugier-Management“ (Zukunftsinstitut 2014) darstellt. Die hier vorgestellte Übung „Business Destruction“ können Sie sich am Ende der Seite kostenlos herunterladen. Continue Reading