Trendexpedition „Food-Trends“ in Amsterdam

Die niederländische Hauptstadt ist ideal für eine Trendexpedition: weltoffen, experimentierfreudig und schnell zu erreichen. Viele Trends nehmen hier ihren Anfang. Wir waren im Auftrag eines international tätigen Lebensmittelherstellers unterwegs. Von daher lag der Fokus auf Food-Trends. Wir konnten etliche spannende Entwicklungen beobachten, die auch für andere Branchen von großer Relevanz sind.

Continue Reading

Hyper-Customization oder maximale Vereinfachung – wie Sie die Identität Ihrer Kunden stärken

von Juliane Bublitz und Michael Kirmes

Schwarze Hose mit weißem Hemd, Blumenmuster oder heute doch ein Kleid mit Streifen… die meisten von uns verbringen jeden Tag eine nicht unerhebliche Zeitdauer vor dem Kleiderschrank, probieren, wählen, entscheiden, zweifeln. In einer Ära der Dauerdarstellung unserer Individualität zur Kommunikation unserer Identität – auf die Wahl des Outfits folgt das Spiegel-Selfie – verspüren wir einen immer größeren Druck, uns (gut) darzustellen. Das Dilemma: selbst, wer sich gegen die eigene Inszenierung stellt, inszeniert damit mindestens mal die Nicht-Inszenierung.

Continue Reading

Trendexpedition „Cross-Innovation“

Wenn wir einen Blick in andere Branchen, die Megatrends oder auf Erfolgsfaktoren wagen, dann kann das ein Erfolgsfaktor für die nächste Innovation sein. Wie das funktioniert, haben uns auf unserer Trendexpedition in Frankfurt vier ganz unterschiedliche Unternehmen gezeigt. Von Retail über Bildung bis zu Finance – gemeinsam mit interessierten Teilnehmern widmeten wir unsere Trendexpedition ganz dem Motto Cross Innovation. Eine Prinzip, bei dem wir uns bewusst auf neue Perspektiven einlassen und daraus für unsere eigene Branche lernen.

Continue Reading

New Work mit Generation Y & Z

Fünf-Stunden-Woche, Work-Life-Balance, New Work…. die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch, flankiert von vielen schönen Wortneuschöpfungen und denglischen Trendbegriffen. Mitten drin: Generation Y und Z – die Jungen. Die, die gerade ihre Karriere angeschoben haben (Y, Geburtsjahre 1981-1994) und die, die gerade anfangen, ihre ersten Job-Erfahrungen zu machen; bei denen Erwartungen und Realität just in diesem Moment zusammentreffen und Überraschungen erahnen lassen (Z, Geburtsjahre 1995-2010). Der Hype um die jungen Generationen ist groß, denn aus ihnen gehen unsere zukünftigen Talente hervor. Wie können wir sie für uns gewinnen und so unsere Unternehmen voranbringen? Wie ticken sie? Und was wollen sie eigentlich? Continue Reading

Pizza, Pints & Politics #6 – Essen für alle

Im Rahmen der Klimagourmet-Woche 2018 gestalteten wir unser Format Pizza, Pints & Politics diesmal zum Thema „Essen für alle“. Dafür luden wir in unsere Co-working Küche ein um gemeinsam über Lebensmittelverschwendung zu diskutieren. Passend dazu versorgte uns die Resteküche mit leckeren Pizzabrötchen aus geretteten Lebensmitteln und Zero-Waste-Bier.

Continue Reading

Meetup: New Work mit Gen Y & Gen Z

Die Generation Y hat die Arbeitswelt verändert: flachere Hierarchien, Work-Life-Balance, agile Methoden, Startups… New Work hat sich als Megatrend in den Unternehmen etabliert. Doch was geschieht eigentlich, wenn in den nächsten Jahren die nächste junge Generation, Gen Z auf den Arbeitsmarkt kommt? Sie fordert eine strikte Trennung von Beruf und Privatleben, klare Arbeitszeiten, keine Führungsaufgaben, aber dennoch Karriere. Wie können wir mit dieser Generation arbeiten? Welche Probleme und Herausforderungen ergeben sich daraus? Aber auch welche Möglichkeiten bietet uns die Arbeit mit dieser Generation?

Gemeinsam wollen wir einen Einblick in den Megatrend „New Work“ und die Generationen Y & Z, vertreten von Juliane Bublitz und Simone Lombard, geben.

  • Welche Ansprüche haben die beiden Generationen an die Arbeitswelt?
  • Wie kann ein gemeinsamer Arbeitsalltag aussehen?

Das offene Format findet am 11. Oktober von 16 bis 19 Uhr in statt. Am Ende der Veranstaltung freuen wir uns über einen offenen Austausch und Networking.

Continue Reading

Trendexpedition „Perspektivwechsel“

Sein eigenes Tun und Handeln immer wieder zu hinterfragen und zu reflektieren ist sehr wichtig, um in der heutigen Welt bestehen zu können. Unabhängig davon, ob als selbstständige Einzelperson oder als Team in einem Großunternehmen: Den Blickwinkel zu verändern und somit den eigenen Horizont zu erweitern, zählt definitiv zu positiven Faktoren für eine flexible und zeitgemäße Arbeitsweise.

Im Büro ist es schwer, Sachverhalte aus einer unbekannten Perspektive zu betrachten, weshalb wir uns auf eine Trendexpedition zum Thema „Perspektivwechsel“ in Frankfurt begeben haben. Am 23. August starteten wir die Tour vom Social Impact Lab aus und liefen zu Fuß zu den verschiedenen Stationen, denn wie Goethe bereits gesagt hatte „nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ Ziel dabei war es, hinter die Kulissen verschiedenster Startups und Unternehmen zu blicken und deren unterschiedliche Gründungsgeschichten und Prozesse kennen zu lernen.

Continue Reading