Kurze Beschreibung

Durch die Formulierung der Grabrede für das eigene Unternehmen wird deutlich, was dieses einzigartig macht.

Diese Methode ermöglicht

Von den guten alten zu den guten neuen Zeiten:
Indem ihr überlegt, welche Lücke das Verschwinden eures Unternehmens hinterlassen würde, arbeitet ihr seine Einzigartigkeit heraus. Denkt vom Ende her und verdeutlicht, welche Unternehmenseigenschaften und -angebote ihr, die Welt und eure Kunden vermissen würden. So schafft ihr neue Anfänge und findet heraus, worauf ihr euch in Zukunft fokussieren wollt.

Kategorien

Culture

Material

Stifte, Papier, Haftnotizen

Team

5-10 Personen

Ablauf

1 Minute

Nehmt euch einen Stift und ein Blatt Papier.

9 Minuten

Jeder hat jetzt Zeit, die Grabrede auf das eigene Unternehmen zu schreiben. Überlegt hierfür, was euch besonders fehlen würde. Was würden eure Kunden vermissen und wo entstünde die größte Lücke für die Gesellschaft?
Denkt darüber nach, wer diesen Nachruf halten würde und wer bei der Beerdigung anwesend wäre.

5 Minuten

Tragt euch eure Grabreden gegenseitig vor. Haltet anschließend auf Haftnotizen fest, welche Unternehmenscharakteristika als besonders wertvoll empfunden wurden und welche ihr in Zukunft betonen wollt.

Beispiel

Praxisbeispiel: Eine auf Incentive-Reisen spezialisierte Agentur hatte mit gravierenden Auftragsrückgängen zu rechnen. Das Verfassen der eigenen Grabrede machte sehr gut deutlich, was der USP, die große Besonderheit, dieses Spezialdienstleisters ist: die sehr persönliche Betreuung durch die Inhaberinnen und das Finden von Reiseerlebnissen abseits der Norm. Zu wenig wurde dies jedoch in der (medialen) Selbstdarstellung wie auf der Homepage kommuniziert. Ebenso wurde deutlich, dass eine Herzensangelegenheit der Inhaberinnen, nämlich die nachhaltige Ausrichtung von Incenctive-Reisen, überhaupt nicht kommuniziert wurde – weder in der Grabrede, noch im aktuellen Auftritt. Diese Erkenntnis legte die Basis für die Neuausrichtung des Unternehmens.

Quelle

Inspiriert  von Neue Narrative – Warum eigentlich Sinn? #02

Mehr Infos

Nehmt Kontakt auf, wenn ihr noch Fragen habt, oder ihr einen ganzen Workshop buchen möchtet.

Kontakt

Wir möchten uns bei Ihnen bedanken für das super kreative und sehr kurzfristig angesetzte IDEATION Meeting. Toll, wie Sie in der Kürze der Zeit uns auf die Sprünge helfen konnten. Das Tool "Ruhe in Frieden" hat mich stark beeindruckt und mir die Augen geöffnet. Die Atmosphäre bei der Arbeit mit Ihnen ist super inspirierend und hilfreich. Dank Ihrer verschiedenen Tools haben wir unter Ihrer professionellen Anleitung unsere Arbeit mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten können. Wir machen uns nun daran diese Anstöße sukzessive umzusetzen!
Vielen Dank für diese tolle Zusammenarbeit.

Sonja Knecht und Christine WüstPerlenfischer GmbH & Co. KG

„Durch eine interne Priorisierung mussten wir das „Geschäftsmodell“ unseres Teams hinterfragen und neu ausrichten. Zukunftsinstitut Workshop hat diesen Prozess optimal begleitet und uns durch Ihre „Rest In Peace-Schocktherapie“ geholfen, die wesentlichen Fragen zu beantworten:
– Warum gibt es uns und was erwarten unsere Kunden von uns?
– Was ist unser "Unique Selling Point“?
– Was müssen wir ändern, um auch künftig als Team relevant zu bleiben.
Für den radikalen Denkanstoß, der nur von außerhalb des Team kommen kann, sind wir sehr dankbar. Jule und Christiane haben das super professionell gemanaged. Bitte kommt bald wieder!“

Achim EndersHead of Practice Unit Digital Transformation FSI, SAP