Kurze Beschreibung

Die Menschen werden zwar an Jahren älter, doch in ihrem Verhalten jünger. Alt ist unser Altersbild. Die Forever Youngsters von morgen nutzen den Un-Ruhestand, um weiter zu arbeiten, zu studieren oder auf Reisen neue biografische Freiheiten zu nutzen.

Relevante Subtrends

  • Ambient Assisted Living
  • Disrupt Care
  • Universal Design
  • Creative Aging
  • Down-Aging

Mehr Erläuterung

In Europa wird der Anteil der über 65-Jährigen im Jahr 2050 bei gut einem Drittel der Gesamtbevölkerung liegen. Die drohende Vergreisung findet jedoch nicht statt. Wir werden zwar an Jahren älter, aber im Verhalten jünger. Die „jungen Alten“ von morgen machen mehr Sport, sind aktiver und fitter im Kopf. Wer als Wissensarbeiter tätig ist, hört auch im Rentenalter nicht auf zu denken – und häufig auch nicht auf zu arbeiten. Denn das hält jung. Natürlich gehen auch in Zukunft mit dem Alter Einschränkungen einher. Diesen wird jedoch mit sehr viel kreativeren Ansätzen als früher begegnet. Durch präventive Maßnahmen, technologische Unterstützung und soziale Innovation in Form von neuen Wohn- und Lebensformen.

Denkanstoß

Wie werden zwar an Jahren älter, aber im Verhalten jünger. Wie kann dein Unternehmen das Potenzial der jungen Alten für sich nutzen?

Trend-Innovationen SILVER SOCIETY

Burbank Senior Arts Colony

Im kalifornischen Burbank ist die landesweit erste „apartment community“ für kreative, ältere Menschen entstanden. Unter dem Motto „Free your inner Picasso“ können die Bewohner der Appartement-Anlage aus zahlreichen künstlerischen Angeboten wählen – ob Theaterklasse, Zeichenkurs oder die Nutzung des professionell eingerichteten Digital-Schnittstudios. Die Burbank Senior Arts Colony ist wie eine Kunst-Akademie, nur eben für Menschen ab 65 Jahren. Viele der Bewohner sind in ihrem Berufsleben einem kreativen Beruf nachgegangen, andere haben immer davon geträumt. Die Nachfrage nach dieser Form des „Creative Aging“ ist auf jeden Fall sehr groß. Zahlreiche Bewerber stehen auf der Warteliste. Der Erfolg des Konzepts drückt sich nicht zuletzt darin aus, dass die Bewohner viel weniger Medikamente benötigen, nicht so häufig den Arzt aufsuchen und seltener an Depressionen erkranken als Vergleichsgruppen.

Mehr Informationen

MyOma

Etwa 140 engagierte Frauen, die meisten zwischen 60 und 80 Jahre alt, stricken für den Onlineshop MyOma Mode aus Qualitätswolle. Einmal im Monat treffen sie sich zum gemeinsamen Stricken und Austausch, um den Rest der Produktion kümmern sie sich individuell, basierend auf festgelegten Strickmustern. Die Firmengründung kam sofort gut an: Schon auf die erste Stellenausschreibung bewarben sich über 50 strickbegeisterte Damen – und wurden über ein Probestricken ausgewählt. Um die handgemachten Produkte noch persönlicher zu machen, liegt jeder Lieferung ein Autogramm der jeweiligen Herstellerin bei; zudem findet sich auf der Webseite ein Steckbrief zu jeder Oma.

Mehr Informationen

Grand Box

Grand Box ist ein Aboservice für Geschenkpakete an ältere Verwandte. Neben monatlich wechselnden Aufmerksamkeiten wie Süßigkeiten, Kreuzworträtseln und Büchern, die alle unter einem bestimmten monatlichen Thema stehen, kann man fünf persönliche Fotos und einen kleinen Brief beilegen lassen.  Zusätzlich beinhaltet jede Box ein historisches Foto, das Erinnerung an eigene Erlebnisse wecken soll, die die Senioren damit verbinden und die sie mit ihren Verwandten oder auch der Grand Box Community teilen können – jeden Monat kommen so auch Geschichten anderer Empfänger vom Vormonat mit in das Paket.

Mehr Informationen

Scooter for Life

Der Scooter for Life der britischen Designagentur PriestmanGoode ist ein Konzept für einen ästhetisch ansprechenden Roller für alternde Erwachsene. Zwei große Vorderräder und eine Sicherheitsrelease-Bremse verleihen dem Roller Stabilität. Durch die integrierte Einkaufstasche und ein einklappbares Trittbrett ist er praktisch nutzbar: Er kann in Geschäfte mitgenommen und in der Wohnung aufbewahrt werden. Ein nachrüstbarer Sitz und Elektromotor machen aus dem Roller einen einfachen Elektrorollstuhl, der mit einer automatischen Heimweg-Funktion sogar Menschen mit leichter Demenz noch etwas Mobilität bieten soll.

Mehr Informationen

Mehr Infos

Nehmt Kontakt auf, wenn ihr noch Fragen habt, einen Vortrag oder einen ganzen Workshop zum Megatrend Silver Society buchen möchtet.

Kontakt

Weitere Megatrends