Megatrend-Quick-Check

Lies dir die Kurzbeschreibungen der Megatrends durch und wähle dann die 3 für dein Unternehmen wichtigsten (TOP) und die 2 am wenigsten relevanten (FLOP) Megatrends aus.

INDIVIDUALISIERUNG: Aus der linearen wird die bunte Multi-Biografie. Wir designen unsere Identität selbst, auch indem wir sorgsam unsere Gruppenzugehörigkeiten auswählen. Ob Influencertum, Maker-Communities oder Superfandoms – der digitale Wandel unterstützt diesen Prozess. So bildet sich eine neue Wir-Kultur heraus.

NEW WORK: Kooperation und Kreativität stehen im Zentrum einer neuen Arbeitskultur, die keine starren Regeln mehr kennt. Getrieben von wendigen Startups, sich wandelnden Kundenbedürfnissen und dem Kampf um Talente entdecken auch große Konzerne agile Arbeitsweisen.

NEO-ÖKOLOGIE: Die Klimakatastrophe wandelt sich von der Zukunftsbedrohung zum Gegenwartsproblem. Die Pionier*innen der Blauen Ökonomie zeigen, wie viel disruptives Potenzial in der nachhaltigen Neugestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft steckt und gewinnen dabei Markenvertrauen.

WISSENSKULTUR: Wissen ist der Treibstoff der Kreativgesellschaft – immer stärker wertgeschätzt und nachgefragt. Neugier und die Fähigkeit zum Fokussieren werden zu neuen Meta-Fähigkeiten. Gleichzeitig wird die Vermittlung von Bildung demokratischer, spielerischer und kreativer.

GESUNDHEIT: Gesundheit ist für viele Menschen das höchste Gut, auch wenn sich die aktive Arbeit an ihr – durch Sport, Ernährung, Schlaf oder Achtsamkeit – im Einzelnen stark unterscheidet. Verstärkt durch digitale Selbst-Optimierung liegt Gesundheit in der individuellen Verantwortung. Gleichzeitig nutzen wir soziale Mechanismen wie Gemeinschaft und Wettbewerb für den oft nötigen Motivationsschub.

GLOBALISIERUNG: Mit der zusammenwachsenden Welt nimmt die kulturelle Diversität zu. Alte Werte werden dadurch in Frage gestellt, neue universelle wie auch spezialisierte Angebote werden erforderlich. Dabei kommt es zu einem Prozess der Glokalisierung – der innovativen Verknüpfung von lokalen und globalen Aspekten.

GENDER SHIFT: Traditionelle Geschlechterbilder werden obsolet – die Zukunft ist divers. Die Auflösung der klassischen Aufgabenverteilung erzeugt bei Männern und Frauen eine neue Doppelbelastung. Der Alltag wird dadurch zunehmend ausgesourct oder komplett neu designt.

URBANISIERUNG: Mehr Menschen möchten in den Metropolen leben, was neue kreative Ideen erfordert, aber auch ermöglicht. Als kulturelles Phänomen begriffen, findet Urbanisierung aber auch auf dem Land statt. Egal ob Stadt oder Land, die Nachbarschaft wird wieder wichtiger für das Zusammenleben und Menschen bevorzugen Angebote in ihrem lokalen Kiez.

SICHERHEIT: Eine vernetzte Welt bietet mehr Möglichkeiten, aber auch mehr Gefahren. Autos können gehackt, Identitäten geklaut und Privacy verletzt werden. Das steigende Sicherheitsbedürfnis lässt Menschen Rückzugsorte suchen, die Geborgenheit und Vertrautheit bieten.

KONNEKTIVITÄT: Nach der Vernetzung von Menschen mit Menschen und dann der von Menschen mit Dingen folgt jetzt die Vernetzung von Dingen mit Dingen. In den daraus resultierenden Mengen von Daten vermag es künstliche Intelligenz, neue Muster zu erkennen. Diese digitale Transformation schafft rasant neue Werte und Möglichkeiten – und birgt die Gefahr der Überforderung für weiterhin analog gepolte Menschen.

MOBILITÄT: Zwischen Besitzminimalismus und Fünftwohnsitz manifestiert sich der Wunsch nach ständiger Verfügbarkeit im „Leben to go“. Gleichzeitig blüht die Mikromobilität im Nahbereich – nicht nur aus Rücksicht auf das Klima, sondern auch weil sie Distanzüberbrückung wieder zum unangestrengten Erlebnis macht. Autos wandeln sich getrieben von diesen Entwicklungen zu Wohlfühlorten, das Autofahren tritt in den Hintergrund.

SILVER SOCIETY: Die Menschen werden an Jahren älter, doch im Verhalten jünger: Sie nutzen die biografischen Freiheiten des Un-Ruhestands. Durch spezifische Bedürfnisse entstehen zugleich neue Anforderungen an Produkte und Services. Diese inspirieren universelle Lösungen, von denen die gesamte Gesellschaft profitieren kann.

Megatrend Quick Check
TOP-Trends (3 wählen) *
FLOP-Trends (2 wählen)