AGB Zukunftsinstitut Workshop GmbH

Vorbemerkungen

Die Zukunftsinstitut Workshop GmbH mit Sitz in Liederbach ist eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 99851.

Unsere Produkte und Dienstleitungen richten sich vorwiegend an Unternehmer und Gewerbetreibende. Privatpersonen ist es ebenfalls jederzeit gestattet, über den Onlineshop einzukaufen oder Dienstleistungen direkt bei uns zu buchen.

§ 1 Geltung der Bedingungen

(1)    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Angebote, Lieferungen und Leistungen der Zukunftsinstitut Workshop GmbH, soweit nicht abweichende Vereinbarungen, insbesondere in den produktspezifischen Bestellscheinen und Online-Bestellungen getroffen werden.

(2)    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung durch den Kunden gültigen Fassung.

(3)    Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt die Zukunftsinstitut Workshop GmbH nicht an, es sei denn, sie hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss und Leistungsumfang

(1)    Mit Übersendung eines ausgefüllten und unterschriebenen Auftragsformulars/Bestellscheins an die Zukunftsinstitut Workshop GmbH kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und der Zukunftsinstitut Workshop GmbH zustande. Maßgebend für den Leistungsumfang sind die Angaben und Bedingungen in dem Auftragsformular/Bestellschein.

(2)    Im Falle einer Online-Bestellung gibt der Kunde mit Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ ein verbindliches Angebot zum Bezug der gewählten Leistung ab. Ein Vertrag zwischen dem Kunden und der Zukunftsinstitut Workshop GmbH kommt zustande, wenn die Zukunftsinstitut Workshop GmbH das Angebot des Kunden durch Versand einer separaten Auftragsbestätigung per E-Mail oder Auslieferung des Produkts innerhalb von 5 Tagen an den Kunden annimmt.

§ 3 Preise

(1)    Die Preise für die bestellten Produkte ergeben sich aus den jeweils bei der Bestellung geltenden Preislisten und aus den Preisangaben in dem jeweiligen Bestellschein oder Angebot. Die Preisangaben in dem Bestellschein gehen etwaigen abweichenden Preisangaben in den Preislisten vor.

(2)    Sämtliche Preise, Auslagen und Kosten sind zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer zu verstehen.

§ 4 Lieferung/Rechnungsstellung

(1)    Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Auftraggeber angegebene Lieferadresse. Angaben über Liefertermine sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise bestimmte Liefertermine verbindlich zugesagt wurden. Im Falle des digitalen Versands erfolgt die Lieferung per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail Adresse.

(2)    Die Rechnungsstellung erfolgt grundsätzlich an die vom Kunden im Rahmen der Bestellung angegebene Adresse, sofern der Kunde nicht bei der Bestellung eine abweichende Adresse angibt.

§ 5 Laufzeit/Kündigung

Die Laufzeit von Verträgen ergibt sich aus den im Auftragsformular/Bestellschein vereinbarten Laufzeiten. In diesem Fall ist eine ordentliche Kündigung bis zum Laufzeitende ausgeschlossen. Nach Beendigung der Laufzeit endet das Vertragsverhältnis, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Produkte bleiben bis zur vollen Bezahlung Eigentum der Zukunftsinstitut Workshop GmbH.

§ 7 Gewährleistung

(1)   Eventuelle offensichtliche Mängel des bestellten Produktes sind nach Erhalt unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einer Woche nach Lieferung schriftlich mitzuteilen.

(2)    Im Übrigen erfolgt die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 8 Widerrufsrecht für Verbraucher (natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können)

(1)   Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne die Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter die Ware in Besitz genommen hat.

(2)   Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss die Zukunftsinstitut Workshop GmbH vor Ablauf der Widerrufsfrist mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. via Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informiert werden.

(3)   Folgen des Widerrufs: Wurde der Vertrag widerrufen, erhält der Verbraucher alle Zahlungen, die die Zukunftsinstitut Workshop GmbH von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten zurück. Die Rückzahlung erfolgt binnen 14 Tage ab dem Tag, an dem die Ware bei der Zukunftsinstitut Workshop GmbH eingegangen ist.

(4)   Der Verbraucher hat die Waren spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag der Widerrufserklärung an die Zukunftsinstitut Workshop GmbH, Sulzbacher Straße 97 A, 65835 Liederbach am Taunus zurückzusenden.

(5)   Das Widerrufsrecht erlischt, wenn die Ware vom Käufer beschädigt wurde oder solche Gebrauchsspuren aufweist, dass ein Wiederverkauf der Ware nicht mehr möglich ist.

(6)   Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung der Ware.

(7)   Bei digitale Inhalten/Produkten erlischt das Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung, also dem Download der Inhalten.

§ 9 Stornierung Seminare

Bei Stornierung bis zu 6 Wochen vor dem Seminartermin wird eine Bearbeitungsgebühr von 50,- Euro berechnet. Danach beträgt die Stornogebühr 50% des Gesamtbetrages. Bei Stornierung ab 7 Tagen vor dem Veranstaltungstag wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt. Die Stornierung ist nur schriftlich möglich, eine Ersatzperson kann selbstverständlich genannt werden.

§ 10 Geschäftsbedingungen Vortrag, Workshop, Trendexpedition

(1)   Vertrag:
Der Auftrag gilt als angenommen, sobald der Auftraggeber das Auftragsformular unterschrieben hat. Abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch die Zukunftsinstitut Workshop GmbH. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden hiermit ausdrücklich widersprochen. Es kommt ein Vertragsverhältnis nur auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande.
Ein Briefinggespräch mit den Referenten/Workshopleitern kann telefonisch stattfinden.

(2)   Rechnungsstellung und Fälligkeit:
Nach Leistungserbringung erhält der Auftraggeber eine Rechnung, die 14 Tage nach Erhalt fällig wird. Bei Workshops und Trendexpeditionen wird in der Regel eine Anzahlung von 50% vereinbart. Die Bedingungen sind dem jeweiligen Auftragsformular zu entnehmen. 

(3)   Reisekosten:
Reisekosten sind alle Kosten, die entstehen, damit Referenten/Workshopleiter einen Vortrag/Workshop wahrnehmen kann. Erfolgt die Anfahrt nicht vom Wohnort aus, die Rückfahrt nicht zum Wohnort und entstehen in dieser Folge höhere Reisekosten als vom Wohnort aus, so ist dies mit dem Veranstalter abzustimmen. Die Referenten reisen in der Regel mit der Bahn bzw. mit dem Flugzeug an. Bei Zugfahrten buchen die Referenten/Workshopleiter die 1. Klasse (mit Bahncard oder Sparpreis), bei Flügen die Economy-Klasse. Bei Anreise mit dem Pkw wird eine Pauschale von 0,40 Euro pro Kilometer berechnet. Zu den Reisekosten zählen auch Übernachtungskosten und Spesen, soweit dem Referenten wegen des Vortragstermins eine Anreise oder Abreise am Vortragstag zu normalen Geschäftszeiten nicht möglich ist, oder der Auftraggeber einen längeren Aufenthalt wünscht.

(4)   Externe Kosten:
Etwaige externe Kosten für Catering, Raummiete, Experten, Illustrator etc., die mit der Realisierung von Wortshops, Trendexpeditionen und anderen beraterischen Leistungen verknüpft sind, sind nicht inbegriffen, insofern dies nicht ausdrücklich im Auftragsformular vereinbart ist. Bei Abwicklung der externen Kosten über die Zukunftsinstitut Workshop GmbH wird eine Handling-Fee von 15 % erhoben. Dem Vertragspartner wird freigestellt, ob die externen Kosten über ihn oder über die Zukunftsinstitut Workshop GmbH abgewickelt werden. Die Zukunftsinstitut Workshop GmbH wird dem Vertragspartner im Vorfeld der Projektrealisierung eine Schätzung über die Höhe der externen Kosten übermitteln.

(5)  Technische Voraussetzungen:
Unsere Referenten treffen rechtzeitig vor dem Vortrag/Workshop (in der Regel eine Stunde vorher) ein und werden mit einem vom Veranstalter beauftragten und anwesenden Techniker/Verantwortlichen eine Technikprobe durchführen. Sie nutzen ihren persönlichen Laptop, da sie mit Apple-Rechnern in Keynote präsentieren. Sie benötigen einen Beamer mit möglichst hoher Auflösung und hoher Lichtstärke, eine für die Teilnehmerzahl und Saalgröße geeignete Leinwand, ein bewegliches Mikrofon (Ansteck-Mikrofon oder Headset) und ein Pult oder Tisch für den Laptop.

(6)   Stornierung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Bei einer Stornierung eines Vortrags bis drei Monate vor dem Veranstaltungstermin werden 20 % des Honorars berechnet, bis einen Monat vorher 50 %, bis eine Woche vorher 90 %, danach 100%.

Bei einer Stornierung von Workshops, Trendexpeditionen und anderen beraterischen Leistungen wird der volle Honorarpreis fällig. Bei einer Verschiebung von Terminen von Workshops und Trendexpeditionen wird das Honorar zum ursprünglich vereinbarten Termin fällig. Die Realisierung kann zu einem späteren Termin erfolgen, allerdings muss dieser in den folgenden drei Monaten sein, ansonsten erlöschen die Ansprüche.

(7)   Änderungsvorbehalt des Auftragnehmers:
Unplanmäßige Änderungen (wegen Krankheit der Referenten/Workshopleiter, höhere Gewalt oder Tod eines nahen Angehörigen) behalten wir uns vor. In diesem Fall verpflichtet sich die Zukunftsinstitut Workshop GmbH, die Einwilligung des Auftraggebers vorausgesetzt, einen gleichwertigen Ersatzreferenten zu stellen. Selbstverständlich werden wir Sie über notwendige Änderungen unverzüglich informieren. Muss ausnahmsweise eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben werden, werden bereits gezahlte Kosten zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

§ 11 Haftung

(1)    Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

(2)   Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

§ 12 Nutzungs- und Urheberrechte

(1)    Sämtliche Verlags- und Urheberrechte an den gelieferten Produkten verbleiben bei der Zukunftsinstitut Workshop GmbH.

(2)   Die Art, der Umfang sowie die Dauer der Nutzungsrechte für die bezogenen Produkte ergeben sich aus dem Auftragsformular/Bestellschein bzw. der Online-Produktbeschreibung der jeweils bestellten Produkte. Sofern darin nicht ausdrücklich etwas anderes geregelt ist, sind die kommerzielle Weiterverwendung und die Vervielfältigung der Texte und Fotos der Produkte und des gesamten Internetangebots ohne vorherige Zustimmung untersagt.

(3)    Alle Produkte der Zukunftsinstitut Workshop GmbH, insbesondere die physischen und elektronischen Dokumente sowie Dateien (zum Beispiel PDF-, DOC-, PPT-Dateien, HTML/PHP-Seiten, Video- und Tondateien etc.) und deren Ausdrucke unterliegen den geltenden urheberrechtlichen und markenrechtlichen Bestimmungen, die der Kunde zu beachten hat.

(4)    Die von der Zukunftsinstitut Workshop GmbH bezogenen Produkte sind ausschließlich zum eigenen Gebrauch des Kunden bestimmt. Die Vervielfältigung, die Weitergabe der Produkte an Dritte oder eine sonstige Veröffentlichung – auch auszugsweise – ist ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

(5)   Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1)    Die Rechtsbeziehungen zwischen Auftraggeber und der Zukunftsinstitut Workshop GmbH unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2)    Erfüllungsort ist Frankfurt am Main. Sofern der Kunde ein Kaufmann ist oder der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat hat oder der Kunde seinen Wohnsitz nach Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ins Ausland verlegt haben oder der Wohnsitz des Kunden oder dessen gewöhnlicher Aufenthaltsort bei Klageerhebung nicht bekannt ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand Frankfurt am Main.

Zukunftsinstitut Workshop GmbH
Sulzbacher Straße 97 A
65835 Liederbach am Taunus
Telefon: +49 (0) 69 33 99 67 33
Telefax: +49 (0) 69 33 99 67 34
E-Mail: info@zukunftsinstitut-workshop.de
www.zukunftsinstitut-workshop.de

European Commission Online Dispute Resolution site

http://ec.europa.eu/consumers/odr/