Skip to main content

Warenkorb

Megatrend-Monat Sicherheit – eine Rekapitulation

By 29. Januar 2022Februar 2nd, 2022Megatrends2 min read

Anfang Januar haben wir den Megatrend-Monat der Sicherheit ausgerufen. Denn nach allem, was in den letzten Monaten und Jahren passiert ist, haben wir bei unseren Kundinnen und Kunden vermehrt das Bedürfnis nach Sicherheit und einer gewissen Planbarkeit wahrgenommen. Diesem Bedürfnis wollen wir nachkommen und haben daher diesen Monat den Megatrend Sicherheit genau unter die Lupe genommen. 

Die schönsten Risiken

Zu Anfang unseres Megatrend-Monats beschäftigten wir uns mit den Risiken, die uns im Jahr 2022 erwarten werden. Denn was wäre Sicherheit ohne Risiko? Das ist weniger dramatisch gemeint, als es vielleicht klingt, denn wir haben uns dazu entschieden, Risiken als Chancen des Umbruchs zu sehen – ganz nach dem Motto: No risk, no future! 

Wir nutzen also diese unplanbaren Zeiten für verrückte Ideen und Experimente und nehmen die Zukunft selbst in die Hand!

Wie sicher ist eigentlich dein Geschäftsmodell? 

Diese Frage stellten wir uns und den Teilnehmenden unseres ersten digitalen Methodentrainings  in diesem Jahr. Bei der Methode Kill your Business wird aus der Perspektive eines potenziellen Angreifers auf das Unternehmen geblickt und der Untergang simuliert – natürlich damit dieser nicht eintritt! Die 30 Teilnehmenden aus verschiedensten Unternehmen und Branchen zeigten sich von ihrer verletzlichsten Seite, offenbarten einander die Schwachstellen ihrer Geschäftsmodelle und entwickelten gemeinsam Strategien, um sie auferstehen zu lassen. 

Unsere nicht repräsentative Umfrage ergab: ein Großteil der Teilnehmenden sieht die Achillesferse seines*ihres Unternehmens darin, dass ein „schwieriges Geschäftsmodell“ vorliege oder die finanziellen Ressourcen zu knapp seien. Während der Punkt „Social Media Defizite“ zu Beginn des Trainings noch kaum als Schwachstelle wahrgenommen wurde, entschied der Eine oder die Andere gegen Ende, sich vielleicht doch noch mehr mit TikTok beschäftigen zu müssen…

Lunch Before Innovation

Weiter ging es mit neuen Formaten: Vitalia begrüßte uns zum ersten Lunch before Innovation und warf für uns und mit uns einen Blick über den Tellerrand. Auf dem Menü stand für die Auftaktveranstaltung der Begriff „Innovation“. Auf das Mittagessen konnte sich kaum eine*r der Teilnehmenden konzentrieren, stattdessen waren wir hungrig danach zu lernen, was Innovation im 20. und 21. Jahrhundert bedeutet, wie wir in Organisationen Raum für Innovation schaffen können und welche Rolle Meaningfulness dabei spielt. 

Fazit

Rückblickend war der erste Monat des Jahres auch für uns kaum planbar und wir mussten Workshops wieder in den digitalen Raum und die eine oder andere unserer Trendexpeditionen in wärmere Monate verlegen. Doch wir sind neugierig auf die Chancen, die sich daraus eröffnen und blicken optimistisch in die Zukunft! Der Februar wird für uns im Zeichen des Megatrends Wissenskultur stehen und wir beschäftigen uns mit der Frage, was wir wissen müssen, um im Wandel zu bestehen.