was successfully added to your cart.

Pizza, Pints & Politics #6 – Essen für alle

By 4. Oktober 2018 April 12th, 2019 Erlebnisbericht

Im Rahmen der Klimagourmet-Woche 2018 gestalteten wir unser Format Pizza, Pints & Politics diesmal zum Thema „Essen für alle“. Dafür luden wir in unsere Co-working Küche ein um gemeinsam über Lebensmittelverschwendung zu diskutieren. Passend dazu versorgte uns die Resteküche mit leckeren Pizzabrötchen aus geretteten Lebensmitteln und Zero-Waste-Bier.

Wir starteten mit spannenden Kurz-Impulsen um einen ersten Einblick in das Thema zu bekommen. Zu Beginn erklärte uns Maike Thalmeier das Konzept der Klimagourmet-Woche, die als Veggieday begann und mittlerweile jährlich durchgeführt wird um die Klima-Ziele der Stadt Frankfurt zu unterstützen. In einem zweiten Impuls erzählte Michael Kirmes, Zukunftsinstitut Workshop, wie unterschiedlich die Blickwinkel auf die Zukunft sein können und wie sich die Lebensmittelknappheit auf verschiedenen Wegen lösen lassen könnte. Daniel Anthes, von der Resteküche / ShoutOutLoud, gab einen Einblick in die Rettung von Lebensmitteln. Mit diesen Ansätzen starteten wir in ein offenes Gespräch.

In der Diskussion belichteten wir verschiedene Aspekte des Themas. Besonders kritisch wurde die Plastikverpackung betrachtet. Bioprodukte sind oft in Plastik verpackt um sie von konventionellem Obst & Gemüse unterscheiden zu können. Dieser paradoxe Zusammenhang begegnet uns in immer mehr Supermärkten, seit diese begonnen haben mehr Bio-Produkte anzubieten. Und auch Einkaufstüten aus Papier sind noch nicht flächendeckend verfügbar. Wie lässt sich dies verbessern?

Argumentiert wurde auch, dass die Wertschätzung von Lebensmitteln einhergeht mit einem Bewusstsein für seine Umwelt. Dieses müsse geschult und geübt werden, aber nicht mit der „Moral-Keule“, sondern mit sinnvollen Alltags-Tipps. Doch wie erreicht man Menschen, die sich bisher noch nicht für dieses Thema interessieren? Oder Menschen, die sich kein teures Bio-Gemüse auf dem Wochenmarkt leisten können?

Nach einer spannenden Diskussionsrunde wurde in der Abschlussrunde noch einmal festgehalten, dass wir stolz sein können, schon so viel zu machen und immer wieder voneinander lernen können. Es ist wichtig kleine Impulse weiterzugeben, die wir alle umsetzen können. So können wir es vielleicht schaffen, immer mehr Menschen von einem besseren Umgang mit Lebensmitteln zu überzeugen.

Pizza, Pints & Politics ist eine Veranstaltungsreihe, bei der interessierte TeilnehmerInnen entspannt, kontrovers, respektvoll und auf Augenhöhe über politische Alltagsthemen diskutieren. Alle bekommen Gelegenheit, ihre Meinung zum Thema des Abends in der gesamten Runde zu teilen, bevor es in eine offene Diskussion bei Pizza und Bier übergeht. Das Format ist während unseres Redesign Democracy-Workshops entstanden. Wie schon das Redesign Democracy-Wochenende organisiert Zukunftsinstitut Workshop auch diese Treffen gemeinsam mit dem Social Impact Lab Frankfurt. Unter anderem präsentieren wir jeweils einen kurzen inspirierenden Impuls zum Einstieg ins Thema.